Die Herausforderungen beim veganen Backen!

Hallo Welt!

Ihr kennt das sicher. Man backt das erste Mal vegan und ist begeistert, wenn das Ergebnis auch nur annähernd zusammenhält und sogar ein bisschen schmeckt. Aber wehe, das Backgut fällt auseinander. Dann schlägt sich die Depression breit und es gibt nur 2 Möglichkeiten. a) kochen statt backen b) es weiter versuchen

Ich finde, b) ist die besser Variante 😉

Aber b) bedeutet auch, genau zu wissen, wofür die Zutaten gebraucht werden. Bindung, Lockerung, etc. Dann heißt es, diese Zutaten gekonnt einzusetzen. Es ist wirklich eine Wissenschaft für sich. Und da draußen in der Blog-Welt und auf Rezepte-Seiten so viele tolle vegane Backwaren angepriesen werden, bereits erfolgreich gebacken, ist es ein Leichtes, einfach auf den Zug aufzuspringen und Rezepte nachzumachen.

Doch wer will immer ganz genau einem Rezept folgen, aus Angst, das Backwerk könnte misslingen? Ich hoffe, ich bin nicht die einzige, die fröhlich Zutaten verändert hat, Mengenangaben nach Belieben justiert, nur, damit der fertige Muffin kein bisschen aufgegangen ist…

Was tun?

PETA hat die Lösung für dieses Problem 🙂

„The Ultimate Vegan Baking Cheat Sheat“. So cool, genau danach habe ich ewig gesucht. Alle Infos rund ums vegane Backen auf einem Blatt! Das Sheat habe ich schon vor Ewigkeiten gefunden im Netz, hier also auch für euch.

Hier findet ihr den Artikel und auch könnt euch den Back-Guide herunterladen.

Viel Spaß beim Backen 🙂

Ich finde das Blatt super hilfreich und habe es mir auch schon ausgedruckt.

Eben war ich nochmal auf der deutschen PETA-Seite und stellt euch vor, auch da gibt es das baking sheat! Hier ist der Link!

Mit dem Guide sollte uns Backen leichter fallen!

Da mache ich mich doch gleich ans Werk 😉

Happy baking!

Advertisements

2 Kommentare zu “Die Herausforderungen beim veganen Backen!

  1. Vegan backen ist keine so große Herausforderung.Rezepte die bist zu 3 Eier beinhalten kann man die Eier einfach weglassen. So viel Kleber ( und viel mehr ) geben geschrotete Leinsamen oder Flohsamenschalen. Generell sollte man Hefe anstatt Backpulver verwenden , dadurch hat man automatisch Volumen in Teige . Bei Vollkornmehle immer ein Zusatz verwenden wie Leinsamen oder Flohsamenschalen den diese Mehle sind sehr schwer…

    • Danke für den Kommentar!
      Ich verwende ausschließlich frisches Vollkornmehl, von daher muss ich wirklich genau darauf achten, welche Zutaten ich kombiniere und ich weiß auch von anderen, dass das Backgut nicht immer gelingt 😉
      Und ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass die Backware zusammenfällt ohne Eier und nicht aufgeht.
      Leinsamen verwende ich sowieso immer, das ist wohl der beste Tip!
      lg
      Michaela

Fragen? Anregungen? Wünsche? Oder einfach nur ein "Hallo"?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s