After-Thanksgiving Dinner und Stuffing-Rezept.

Zunächst mal zum Stuffing.

Schon in Irland hat mich das irritiert. „Stuffing“ sollte etwas sein, dass IN etwas drin ist. Und nicht etwas, dass man als Beilage serviert.

Nichtsdestotrotz habe ich für das Potluck-Dinner, für das ich am Freitagabend eingeladen war, ein Stuffing gemacht.

Und diesen fantastischen Kuchen hier. Mit Schokotropfen. Jeder war begeistert. Einschließlich mir.

Aber das Stuffing war auch sehr lecker. Ich hatte letzte Woche ein Video von gesehen, in welchem sie ein Stuffing gemacht hatte, und mich daran ein bisschen orientiert, da ich noch nie Stuffing gemacht habe. Stuffing. Stuffing. Stuffing. Soll ich es nochmal sagen? Ja? Ok. Kein Problem. STUFFING.

etwas aus dem Fokus. Zwiebeln + ich= verschmiertes make-up

Veganes Stuffing

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitungszeit: 20 Minuten, plus 40 Minuten Backzeit

Zutaten für 6 Personen:

  • 500g altbackenes Brot, in Stücke geschnitten (oder frisches Brot, das im Ofen geröstet wird)
  • 2 große Möhren
  • 3 Selleriestangen
  • 1 Zwiebel
  • 200g gekochte Linsen
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Salbeiblätter
  • 1 EL Thymian
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 EL Kokosfett
  • 1,5 EL Mehl
  • 300ml Milchersatz
  • 100ml Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Senf

Das Gemüse klein schneiden und im Olivenöl dünsten.

Die Kräuter fein hacken. (Ich lasse die Petersilie immer grob.)

Währenddessen eine Roux aus dem Kokosfett, Mehl, und Milchersatz und Wasser herstellen. Die Lorbeerblätter und die halbe Zwiebel hinzufügen (wer mag, die Zwiebel mit einer Nelke spicken) und das ganze köcheln lassen für ca. 20 Minuten. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Curry und Senf abschmecken.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

In einer ofenfesten Form die Brotwürfel mit dem Gemüse mischen, die Kräuter unterheben und alles mit der Roux vermischen.

Mit Alufolie abdecken und ca. 20 Minuten im Ofen backen. Die Alufolie entfernen und 10 weitere Minuten backen.

Servieren.

Für Vegetarier ist es einfach so gut mit einem Salat an der Seite, für Fleischesser ist es prima als Beilage geeignet und passt auch zu einem Weihnachtsbraten.

(nur als Randnotiz: das Stuffing war NICHT verbrannt, auch wenn es so aussieht auf dem Bild ;))

Advertisements

2 Kommentare zu “After-Thanksgiving Dinner und Stuffing-Rezept.

  1. STUFFING ! Ich sag´s dir, ich zieh bald wirklich nach Amerika, wenn du nicht bald aufhörst, von den tollen Dingen, die es dort gibt, zu berichten ><

    Das Rezept werde ich demnächst ausprobieren.

    • tur dir bloss keinen Zwang an.
      Wobei ich ja schon extra die Rezepte poste 😉 (Das Stuffing war übrigens mit sehr deutschem Brot gemacht aus Vollkornmehl, Wasser, Hefe und Salz. Keine Aromen oder sonstiger Müll.)

Fragen? Anregungen? Wünsche? Oder einfach nur ein "Hallo"?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s