Schoko-Mandeln mit Meersalz.

Nachdem die Mandeln für den Weihnachtssalat so gut geschmeckt haben, musste ich etwas Neues mit Mandeln kreieren 🙂

Wie so oft, wenn ich Rezepte entwickle, nehme ich Zutaten, die ich gerade da habe und experimentiere.

Die Mandeln schmecken prima einfach so, aber ich kann mir sie auch gut zerhackt in Plätzchen vorstellen oder in Brownies ODER aber in einem Eisbecher. Weil das so gut zu Weihnachten passt 😉

Und sie machen ein hervorragendes Geschenk (<– das ist wieder ein Moment, in dem ich mich frage, ob der Satz Sinn macht?? Vielleicht sollte ich doch einfach auf Englisch schreiben ;))

Schoko-Mandeln mit Meersalz

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten für ca. 300g Mandeln:

  • 250g ganze Mandeln (ich nehme immer die ungeschälten)
  • 1,5 EL Kokosfett
  • 5 EL Kakao
  • 1/2-1 TL grobes Meersalz
  • ca. 4 EL Agavendicksaft

Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Mandeln auf einem Backblech rösten. Ich habe sie gegrillt, da war ich in unter 5 Minuten fertig, sogar inklusive Vorheizen 🙂

Das Kokosfett in einer Schüssel, die groß genug für die Mandeln ist, schmelzen, das geht am Besten, wenn man die Schüssel kurz in den noch warmen Ofen stellt.

Nun das Kakaopulver in das geschmolzene Kokosfett geben und die Salzkörner einrühren. Wer mag, kann noch etwas Vanille in Form von einer halben ausgekratzten Vanilletschote, 1 TL Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker hinzugeben. Den Süßstoff hinzufügen.

Die abgekühlten Mandeln unter die Schokomasse heben, sodass alle Mandeln gleichmäßig überzogen sind, dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und trocknen lassen.

Für eine schönere Optik kann man die Mandeln auch noch in einer Kakao-Puderzucker-Mischung wälzen.

Viel Spaß beim Nachmachen, Essen und Verschenken 😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Schoko-Mandeln mit Meersalz.

  1. Sieht ja super lecker aus! Ich kann mir zwar die Mischung aus den Mandeln und dem Meersalz noch nicht so ganz vorstellen. Aber ich werde es mal ausprobieren =) Weil ich total neugierig bin, wie sie schmecken =D

    • Wenn du generell Sachen mit einem „Twist“ magst, also auch so süß-sauer Kombinationen oder so, dann ist das perfekt. Ich bin durch eine Schokolade mit Meersalz dadurch inspiriert worden. Die habe ich vor Jahren gegessen und ging mir gar nicht mehr aus dem Kopf, obwohl ich Schoki gar nicht so toll finde 😉
      Ich hoffe, es schmeckt dir!

  2. Auch bei deinem letzten Post („In Fakt“) kam die Frage deinerseits ob man das so sagen kann. Leider muss ich dir zwei Mal ein klares und deutliches „Nein“ auf die Stirn stempeln. Aber es ist ja nicht schlimm, ich kenne das genau so, wenn ich etwas deutsches sagen will, aber mir nur der englische Begriff dafür einfällt 🙂

    Like I told you before, it would not bother me if your posts were written in English.

    *bitte gib Bescheid, wenn ich englische Grammatik- oder Rechtschreibfehler machen sollte, ich bin noch dabei, meine Kenntnisse aufzubessern oder, noch schöner, zu perfektionieren 😉

Fragen? Anregungen? Wünsche? Oder einfach nur ein "Hallo"?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s