Sauerkraut + Pasta = eine gelunge Kombination.

Vor ca. 2 Jahren hat meine damalige Mitbewohnerin in Berlin Spaghetti gekocht und diese mit Sauerkraut und Sahne vermengt. Ich weiß noch, dass ich es sehr unappetitlich fand (besonders, weil außer Salz keine weiteren Zutaten verwendet wurden), aber ich wollte unbedingt die Kombination von Sauerkraut und Pasta ausprobieren.

Bereits beim ersten Versuch ist es mir gelungen, ein super leckeres, einfaches und vor allem schnelles Gericht zu kreieren!

Ich habe es gestern wieder gekocht und meine (neue) Mitbewohnerin war absolut hin und weg. Sie liebt Sauerkraut und ich habe sie zum Probieren überredet. Dabei ist es allerdings nicht geblieben 😉

Sauerkraut-Pasta-Gericht

Schwierigkeitsgrad: sehr einfach

Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 250g Pasta (ungekocht)
  • 350g Sauerkraut
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1/2 TL Balsamico oder anderer Essig
  • 1 TL Olivenöl
  • wer mag: 100g Tofu (geräuchert oder normal)
  • ca. 10 Cocktail-Tomaten
  • 200ml Flüssigkeit nach Belieben (Pflanzenmilch, Pflanzensahne, Wasser, Gemüsebrühe…)
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • frische Kräuter: z.B. Petersilie oder Salbei
  • optional: getrocknete Tomaten, veganer Käse

Zubereitung:

Die Pasta in Salzwasser al dente kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Tofu fein würfel und im Olivenöl anbraten, bis die Zwiebeln glasig und der Tofu gebräunt sind. Wenn getrocknete Tomaten verwendet werden, diese klein schneiden und jetzt mit hinzufügen. Nun das Sauerkraut zur Pfanne geben und gut umrühren. Die Gewürze hinzugeben, Tomatenmark und Essig unterühren und mit der Flüssigkeit ablöschen. Ca. 3 Min. köcheln lassen, bis nur noch wenig Flüssigkeit vorhanden ist. Die Cocktail-Tomaten halbieren und unterheben.

Die gekochten Nudeln abtropfen und mit der Sauerkraut-Masse vermengen.

Mit frischer Petersilie bestreuen und servieren.

Wer mag, kann dieses Gericht noch mit geriebenem Käse verfeiern oder ein paar geröstete Sonnenblumenkerne darüber streuen.

Ich habe gestern Salbei verwendet und diesen mit dem Sauerkraut zugleich in die Pfanne gegeben, während ich Petersilie immer am Schluss hinzufügen würde.

Ich bin kein Freund von Sahne-Saucen, und habe nur einen Schuss Sojamilch in die Pfanne getan und für die restliche Flüssigkeit Wasser verwendet, aber wer es etwas schwerer mag, kann auch komplett Sahne verwenden. Die besten Rezepte sind meiner Meinung nach die, die man nach Belieben umwandeln kann 🙂

Guten Appetit allerseits 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu “Sauerkraut + Pasta = eine gelunge Kombination.

  1. Hört sich superlecker an! Früher mochte ich kein Sauekraut, aber heute ess ich das total gerne! Schade, dass es Leute gibt die Pasta nur mit Tomaten-, Bolognese- oder mit Carbonarasoße kennen!

Fragen? Anregungen? Wünsche? Oder einfach nur ein "Hallo"?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s