Keine Lust auf Diskussionen.

Kenn ihr das? Ihr seid unterwegs, jemand bietet euch etwas zu Essen an, ihr lehnt ab, weil es nicht vegan/vegetarisch/glutenfrei/was auch immer ist und gleich geht die Diskussion los.

Warum, wieso, weshalb?

Ich finde es ja schön, wenn Menschen interessiert an anderen Lebensweisen sind und etwas darüber erfahren wollen. Aber manchmal nervt es mich.
So wie gestern. Ich hatte absolut keine Lust, über Veganismus zu diskutieren, sondern wollte einfach Spaß mit meinen Freunden haben, aber einfach jeder hatte zu dem Thema eine Meinung und wollte sie kundtun.

Was mich daran dann am meisten nervt ist, wenn die Leute keine Ahnung haben und felsenfest davon überzeugt sind, dass man beispielsweise als Vegetarier an Eiweiß-Mangel leidet.

Ein Bekannter meinte dann noch, seine Eltern hätten 3 Jahre vegetarisch gelebt, aber solche schlimmen Eiweiß- und Eisen-Mängel gehabt, dass sie wieder Fleisch essen MUSSTEN. Ich habe wie ein Fisch nach Luft geschnappt, weil ich gar nicht wusste, ob ich lachen oder weinen sollte. Ich bin wirklich felsenfest davon überzeugt, dass JEDER Veganer ausreichend Eisen und Eiweiß zu sich nehmen kann, ohne Tablette zu schlucken. Sogar in Gemüse ist Eiweiß enthalten!

Einige Aussagen konnte ich nicht unkommentiert lassen, habe also meinen veganen Senf dazu gegeben und bin dann tanzen gegangen.

Sehr lustig war, dass sich dann Freunde von mir (ohne mich) weiter über das Thema vegane Ernährung unterhalten haben und lautstark diskutieren.

Blöd finde ich bei solchen Sachen, dass es tatsächlich Veganer und Vegetarier gibt, die ausgesprochen ungesund leben und tatsächlich Mangelerscheinungen haben. Dies bedeutet allerdings nicht, dass es allen Herbivoren so geht, sondern dass sich die betreffende Person nicht optimal ernährt.

Und ich weiß auch nicht, was so schlimm daran ist, wenn man auf seine Ernährung achten „muss“- es ist doch gut, wenn man weiß, was genau man zu sich nimmt und Produkte hinterfragt.

Diskussionen wie gestern (und die war wirklich harmlos und freundlich) begegnen mir ständig, und prinzipiell ich beantworte Fragen auch gerne, aber wenn einem immer und immer und immer wieder gesagt wird, dass man als Veganer verzichtet und keinen Spaß mehr im Leben hat, dann nervt mich das wirklich tierisch.

Vielleicht sollte ich mir für gewisse Tage einen Anstecker basteln, auf dem „Ich bin vegan und gesund und beantworte keine Fragen zu diesem Thema“. Das wäre doch mal was.

Und  jetzt erzählt ihr mal… ihr habt das doch bestimmt auch erlebt. Irgendwelche Geschichten, die ihr hier teilen wollt?

Advertisements

22 Kommentare zu “Keine Lust auf Diskussionen.

  1. allerdings.
    zuerst lehen ich ab, weil ich lactoseintolerant bin – da werde ich bemitleidet (obwohl ich BESTENS damit leben kann, die Leute denken wirklich, ich esse gar nichts, weil alles voll mit Lactose sei. haha)
    und keine 10 minuten später lehne ich ab, weil es nicht vegetarisch ist und dann gehts los. naja. weiter will ich gar nicht schreiben, es reicht dass ich mir den mund immer fusselig rede… außerdem weißt du ja bestens wie sowas läuft.
    schade halt, erstens, dass die leute so wenig wissen, über das was sie essen… und zweitens, dass viele leute wirklich so straight und intolerant sind a lá „wie du isst kein fleisch?“ „was ist denn mit dir los?“ „wir wollen grillen – ach, dann kannst du ja gar nicht mitessen…“ achja.. ist klar. als vegetarier ist man bei manchen leuten wirklich ein richtiger außenseiter!!!!! traurig.
    aber: fuck it 🙂 solange es uns gut geht und wir uns wohlfühlen – ist doch alles klasse 🙂

    • yeah, fuck it! oder besser: fuck them.
      Jaaaaaa, genau, Mitleid! Ganz schlimm.
      Ich sag es ja immer wieder, wir müssen durch leckeres Essen Überzeugungsarbeit leisten, z.B. bei einem BBQ!!

  2. Mich regt es auch sehr oft auf. Manchmal amüsiert es mich aber auch, wenn z.B. so Fragen zu meinen Lebensmitteln kommen wie „Was is’n da drin?“, wenn ich bei einem Grillfest mal eine vegetarische Vurst mitbringe, weil ich zu faul war oder sonstiges um mir Gemüse einzulegen. Oder bei veganer Schokolade. Denn die meisten Nicht-Veganer wissen auch nicht, was in ihrer Wurst oder Schokolade genau drin ist, wollen aber von mir ganz genau wissen, was bei mir drin ist 😉

    13 Jahre vegetarisch und 6 Monate vegan, da sollte man mal meinen, man wird gelassener bei dem Thema, aber neeeee.

    • „Denn die meisten Nicht-Veganer wissen auch nicht, was in ihrer Wurst oder Schokolade genau drin ist, wollen aber von mir ganz genau wissen, was bei mir drin ist ;)“ Damit hast du SO RECHT!! Mit dem letzten Satz übrigens auch 🙂
      In diesem Sinne wünsche ich dir einen diskussions-freien Sonntag.

  3. Der beste Satz der mir die letzten Wochen entgegengebracht wurde „Fleisch ist die beste Diät“ …. Ich finde es auch immer sehr nervig wenn andere Leute versuchen den Lebensstil runter zu machen und meinen das kann doch niemals gesund sein und man müsse ja sooo viel mehr Geld ausgeben um sich vegan zu ernähren… Wieso werden alle Religionen und Glaubensrichtungen anerkannt und toleriert aber Veganismus trifft auf so eine Intoleranz? Da hat die Industrie echt ne gute Arbeit geleistet… Es ist einfach traurig, dass die Menschheit so wenig über Gesundheit und Ernährung aufgeklärt ist und sich anscheinend auch gar nicht damit auseinander setzten will… Hauptsache es schmeckt! Wer dabei geschädigt wird und wie ungesund es ist, spielt nur eine kleine Nebenrolle, denn die meisten Menschen verfolgen ja sowieso auch die Lebenseinstellung „man lebt nur einmal“.

    (Und mein Computer kennt nicht mal das Wort „vegan“)

    • bah, „Fleisch ist die beste Diät“ ist einfach so dumm!
      Ich finde, gerade WEIL man nur einmal lebt (zumindest in diesem Leben) sollte man sich so gut wie möglich ernähren.
      Und leider leistet die Industrie allgemein ziemlich gute Arbeit für sich selbst… Wobei ich sagen muss, dass ich das Gefühl habe, die Anzahl an Veganern und pflanzlichen Produkten wächst stetig!!
      (Ich hoffe, du hast das „vegan“ zum Wörterbuch hinzugefügt!!)

  4. “Denn die meisten Nicht-Veganer wissen auch nicht, was in ihrer Wurst oder Schokolade genau drin ist, wollen aber von mir ganz genau wissen, was bei mir drin ist ”
    so true! und sehr erschreckend und nervig zugleich. ich kaufe so gut wie keine fertigprodukte, und wenn ist das gemüsebrühe, mal plätzchen oder haselnusswaffeln. ich weiß von allen produkten, die ich kaufe, was drin ist^^
    ich finde immer das beispiel mit dem automotor gut. die meisten menschen würden auch nicht das billig benzin gemisch kaufen, nein, sie kaufen das ultra power benzin.
    warum sollte man es mit seinem körper anders machen? warum stopft man ihn mit schrott voll?

    • auf den Vergleich bin ich noch nie gekommen!! Es scheint aber allgemein, als ist sich der Mensch und seine Gesundheit nicht ganz so viel Wert.
      Das mit den Fertigprodukten sehe ich genau wie du! Ich glaube, deswegen war ich im Veganz auch ein bisschen entsetzt- neben superobergenialentollengesundenleckeren Produkten gibt es nämlich auch eine große Auswahl an Fertigprodukten. Aber wir wissen ja: vegan ist nicht gleich gesund.

  5. Die Fragen resultieren ja nur aus der kompletten Unwissenheit heraus. Also man kann schon als Veggie ganz schöne Mangelerscheinungen kriegen, wenn man nicht Bescheid weiß. Nur ist das bei Normalos ja auch der Fall…

      • Dazu hab ich neulich gelesen, dass daran die Milchprodukte Schuld sein können. Wenn die einen großen Teil im Speiseplan ausmachen. Sie enthalten erstens kaum Eisen und behindern auch noch die Absorption. Deswegen haben Omnis auch oft Eisenmangel.
        Bei Eisenmangel nicht nur Eisenhaltiges essen sondern dazu auch noch Vitamin-C-Haltiges…aber dazu bald mehr in meinem Blog 😉

      • und das ist genau so ein Punkt, den ich nicht nachvollziehen kann. Das ist etwas, dass wir inzwischen ALLE wissen müssten!! Solche Leute, die sich dafür nicht interessieren, sollten das eben in der Schule lernen, wenn sie es daheim nicht erfahren.

      • Also abgesehen davon, dass der ein oder andere Wirtschaftszweig an derartigen Schulstunden nicht interessiert wäre, ist Milch leider trotzdem nichts total Ungesundes (wie ich feststellen musste während meiner Recherche, wie gesagt, bald mehr in meinem Blog , zwei ellenlange Posts, die viele Fragen klären werden. Zumindest die, die ich hatte ;))

      • ich bin der Meinung, dass Ernährung uns alle angeht und dass wir alle zumindest die Grundlagen wissen müssen- egal welcher Zweig.
        Ich bin gespannt auf deine Einträge, da ich mir kaum vorstellen kann, meine Meinung über Milch (ungesund, absolut NICHT für Erwachsene gemacht…) zu ändern 😉

  6. Genau, eine ausgewogene Ernährung und darauf zu achten WAS man isst, ist für alle Ernährungsformen wichtig. Letztens hatte ich eine Tafel Vantastic Foods Schakalode im Büro mit dabei. Das ist eine meiner liebsten Schokis und vor allem deshalb, weil kein Milchersatz wie Reismilch oder so drin ist. Ich wurde mal wieder gefragt, was da drin ist und habe gesagt „das gleiche wie in jeder normalen Schokolade, nur eben ohne Milch“ (die meisten wissen ja auch nicht, dass in Zartbitterschokolade regulär keine Miclh drin ist). Das Ende vom Lied war dann, dass der Kollege die Zutatenliste durchgelesen hat und als er Sojalecithin gelesen hat, hat er laut aufgeschrien „Ah! Soja! Wie eklig! Das würde ich ja niiiiieeee essen!“ und ich habe ihm dann erklärt, dass das auch in seiner nicht-veganen Schokolade, in Nutella und auch in seiner Leberwurst drin ist. Also ich muss sagen: bei solchen Kollegen brauche ich abends kein TV mehr zu gucken 😀

    Und jeder kennt irgendjemanden, der irgendwann mal Vegetarier war und dann Mangelerscheinungen bekommen hat. Aber bei genauem Nachfragen kann mir niemand Auskunft geben, was den Leuten denn genau gefehlt hat. Einfach nur „Mangel“, naja, dann is ja alles klar. Dann kommt noch dazu, dass ich übergewichtig bin und die Leute das automatisch mit ungesund verbinden. Aber eher deshalb, weil ich jahrelang so ein „Puddingvegetarier“ war und als Veganer esse ich jetzt viel mehr Obst, Gemüse, Getreide, Samen, Nüsse und Kräuter. Es gibt füllige Menschen mit super Blutwerten und schlanke Menschen, die total ungesund sind. Also hat das nix zu sagen. Lasst Euch nicht ins Bockshorn jagen und esst eine Banane – das ist gut für die Nerven 😉 Aber ich weiß, es ist schwer, gelassen zu bleiben.

    • „bei solchen Kollegen brauche ich abends kein TV mehr zu gucken :D“- wie geil!! Aber es stimmt.
      Und das, was du über die Mangelerscheinungen gesagt hast, trifft auch so oft zu. Ich vermute ja, dass viele Vegetarier einfach keine Lust mehr darauf hatten und dann „gesundheitliche Gründe“ vorgeschoben haben. Das würde zumindest erklären, warum man nie eine aussagekräftige Antwort bekommt.
      Gut für dich, dass du jetzt kein Pudding-Vegetarier mehr bist 🙂
      Keep calm and carry on…

  7. Also der Anstecker ist ne verdammt gute Idee 🙂
    Und ja, ich könnte manchmal echt platzen bei solchen Dingen. Es ist einfach so schwierig, sich alle fünf Minuten irgend ein scheiß Vorurteil vorwerfen zu lassen und dabei seelenruhig dreingucken zu müssen. Bah.
    Lg!

    • Tu dir keinen Zwang an und bastel dir so einen Anstecker 😉
      Tja, das ist leider wirklich schwer. Aber wir wollen eben den Leuten zeigen, dass Veganismus toll ist, deswegen lässt uns so etwas auch nicht kalt.

Fragen? Anregungen? Wünsche? Oder einfach nur ein "Hallo"?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s