25 Dinge, die ich in 25 Jahren gelernt habe.

Zu Ehren meines 25. Geburtstages am Samstag (OOOOOOOOOOOOOOOH GOOOOOOOOOOOTT, ein VIERTELJAHRHUNDERT, aaaah!) hier eine Liste mit 25 Dingen, die ich in meinem bisherigen Leben gelernt habe.
Ganz ehrlich, ich finde 25 schon ziemlich heftig, und habe die letzten Monate täglich daran gedacht.
Wenn ich aber darüber nachdenke, was ich schon alles erreicht und gemacht habe, dann ist es einigermaßen OK… Ich habe bereits in 4 Länder gelebt und das finde ich schon ganz cool 🙂

Hier die Liste:

1. Ich kann meinem Herz IMMER vertrauen. Und ich werde versuchen, im neuen Lebensjahr auch immer darauf zu hören.
2. Koffein vertrage ich nicht gut und Jägerbombs sind generell eine scheiß Idee.
3. Rot ist die allerbeste Haarfarbe der Welt 🙂 (für mich!)
4. Wer sich verliebt, riskiert Herzschmerz, aber jeder Herzschmerz ist Verliebtsein wert.
5. Nur weil man erwachsen ist, heißt das nicht, dass man nicht mehr seine Mama anrufen kann, wenn man nicht weiter weiß. Mütter sind die BESTEN.
6. SATC wird immer eine der tollsten Shows bleiben.
7. Echte Freunde sagen dir die Wahrheit, auch wenn sie weh tut.
8. Ich bin deutscher, als ich dachte…
9. Vegan leben ist wunderbar!!!
10. Hunde sind doch gar nicht so schlecht 😉
11. Gesundheit ist das Wichtigste im Leben.
12. In Kleidern ist alles möglich!
13. Primark hat die besten Strumpfhosen. Mal ehrlich, selbst die teuersten gehen kaputt und dort habe ich wenigstens Auswahl!
14. Sich von Menschen lösen, die nicht gut für einen sind, ist gut, richtig und wichtig.
15. Pure Schokolade ist nicht meins und wird es wahrscheinlich auch nie werden.
16. Ohne Sport macht es keinen Spaß im Leben.
17. Manchmal muss man egoistisch sein!
18. Es ist fuck egal, was andere machen- ich mache, was ich mag, weil ich es will.
19. Mein Erdkundelehrer, über den wir uns damals lustig gemacht hatten, war im Nachhinein betrachtet ziemlich schlau… Sorry, Herr Schwarz, dass ich ein bisschen „aufmüpfig“ war. Ihnen ist zu verdanken, dass ich in Windeseile das Essentielle aus Texten extrahieren kann und nicht ganze Absätze markiere.
20. Wie gigantisch es von meinen Eltern war, uns beizubringen, dass wir immer für unsere Meinung einstehen, gegen den Strom schwimmen und lernen, Nein zu sagen.
21. Ohropax save my life- daily.
22. Spagat wird immer ein toller „Party-Trick“ bleiben 😉
23. Freiheit ist nicht selbstverständlich und ich bin umso dankbarer, dass ich sie habe.
24. Den richtigen Mann zu finden ist sooo schwer. Besonders, weil ca. 99% der Männer einfach (eta) emotional behindert sind. Traurig, aber Fakt.
25. Wenn dir dein Leben nicht gefällt, ändere es!

Was habt ihr im Leben gelernt?
Ratschläge fürs 25. Lebensjahr?

Advertisements

21 Kommentare zu “25 Dinge, die ich in 25 Jahren gelernt habe.

  1. Liebe Michaela, zu deinem Geburtstag wünsche ich dir Liebe und Glück. Deine Liste ist ehrlich beeindruckend. Ich hatte mit 25 Jahren eine schlimme Quarterlife – Crisis. Aber nicht mal ansatzweise so viel erreicht wie du im Leben. Zum Glück durfte ich das in den nächsten 10 Jahren aufholen 😉
    Mein Ratschlag für’s kommende Lebensjahr: Denke daran, dass die Welt das ist, was wir von ihr halten. Du erwartest, dass alle Männer „behindert“ sind? Alle Männer die du triffst, werden so sein. Du erwartest, dass du einen Mann triffst, der aufrichtig, ehrlich, interessant, witzig und einfach der Richtige für dich ist? Dann passiert auch das. Vielleicht nicht heute oder morgen. Aber früher oder später. Glaube an das Gute im Menschen (im Mann).
    Dann wirst du es finden.
    LOVE und PEACE von Nina

    • Hey Nina! Danke für deine Glückwünsche 🙂
      Es ist eben nie zu spät, ge? 😉
      Nein, ich erwarte glücklicherweise nicht, dass alles Männer behindert sind und bin SICHER, ich treffe irgendwann mal den „Richtigen“. Nur treffe ich bis dahin scheinbar nur Männer, die sich als Vollhorste entpuppen, was gut ist, denn im Nachhinein hat es eben doch nie gepasst.
      Cheers- auf die guten 1% da draußen!

  2. Ich bin dieses Jahr 50 geworden … DAS ist das Grauen. Andererseits 50 ist das neue 40, hehe. Naja, wie dem auch sei, ich bin zu desillusioniert, um Ratschläge zu geben. 24 … definitiv. Und 22 …. wird immer besser, je älter Du wirst *lol*.

    • 50 finde ich persönlich echt cool- da sind die Kinder aus dem Haus (wenn man welche hat, etc.), und man kann was für sich selbst tun und ist im besten Fall noch fit und aktiv!
      Ich merke tatsächlich schon, dass es besser wird! Im Leben möchte ich keine 18 mehr sein…

  3. Sehr lustige Liste! 🙂
    Punkt 21 kann ich nur voll und ganz zustimmen. Ich hatte sogar schonmal überlegt, der Firma Oropax einen Dankesbrief zu schreiben, für die vielen Nächte, die sie mir gerettet haben…! 😉
    Und, was Punkt 24 betrifft: es klingt zwar blöd und so abgedroschen, aber irgendwann wird der 1%-Mann dann auch vor Deiner Haustür stehen. Und vielleicht beruhigt es Dich, aber das war bei mir auch erst mit 30 der Fall! 😉

    • Ich habe tatsächlich schon mal an Ohropax geschrieben 🙂
      Das ist lieb von dir, aber ich bin sicher, dass ich den 1%-Mann noch treffe 🙂
      Ja, das beruhigt mich in der Tat!! Danke für deinen lieben Kommentar!

  4. Sehr gute Liste. Ich bin ja schon 26 und würde daher noch ergänzen: „Kaufe keine Klamotten, die dir nicht passen, in der Überzeugung, ‚bestimmt bald mindestens 5 Kilo weniger zu wiegen'“.

  5. Gefällt mir super, du bist ehrlich zu dir selbst uns optimistisch.
    Allerdings hätte ich nicht von dir erwartet dass du das Wort „behindert“ synonym zu einem Schimpfwort gebrauchst. Traurig, Traurig….

    • Danke für deinen Beitrag! Ich sehe „behindert“ so überhaupt nicht als Schimpfwort an!!! Im Gegenteil, ich finde es bestimmt genauso doof wie du, wenn es jemand als Beleidigung benutzt. Ich meinte damit einfach, dass die meisten Männer emotional „gehandicapped“ sind- das englische Wort drückt es besser aus. Ehrlich gesagt habe ich einfach Mitleid. Ich habe es auch nochmal editiert zum besseren Verständnis und ich hoffe, du weißt, was ich meine 🙂

  6. Zu Punkt 13 : Das ist dir wichtig im Leben ? Ernsthaft ? Weißt du, ich denke, dass diese Strumpfhosen von Menschen hergestellt werden, die in hohem Maße ausgebeutet werden und vielleicht sogar noch Kinder sind.

    Zu Punkt 24 : Wer ist der „richtige Mann“ ? Wieso „finden“ ? Ich glaube, das passiert spontan, dass du den Menschen triffst, der dich perfekt ergänzt, dazu muss man nicht auf der Suche sein. Was ist das für eine Behauptung, dass nur 1% aller Männer auf der Welt nicht „behindert“ sind ? Erstens ist das sexistisch, zweitens beleidigst du damit wirklich behinderte Menschen (Querschnittsgelähmte, geistig Behinderte, Sehbehinderte, …) und drittens kannst du das gar nicht wissen. Kann es sein, dass da einfach der Frust aus dir spricht ?

    Wow. Ich höre mich ja genau so an, wie die Menschen, die mir immer auf den Keks gegangen sind, weil sie jede Aussage in ihre Einzelteile zerpflücken. Aber du sollst wissen, dass es mir einfach ein Anliegen ist, möglichst ethisch korrekt zu sein und niemanden zu diskriminieren. Das, was du hier geschrieben hast, ist sehr leicht dahergeredet und ich finde, du solltest es hinterfragen, bevor du es online stellst.

    Wenn ich dir damit nun auf den Schlips getreten bin, musst du mich das wissen lassen, Michaela 🙂

    Eine todernste Katharina

    • Hey!
      Nein, fühle ich mich nicht! Und ich bin sicher, du bist von der Seifenkiste wieder runter, haha 😉
      Weißt du, die Liste besteht nicht aus Punkten, die mir alle super wichtig sind- ich wollte eben von allem etwas haben. Persönlich glaube ich aber nicht, dass Primark schimmer ist als andere Häuser (z.B. H&M!). Wenn ich mehr verdienen würde, würde ich nur noch fair trade Mode kaufen, aber das geht leider nicht und glaub mir, wenn du so viele Strumpfhosen tragen würdest wie ich, fändest du Primark auch gut. Wenn ich allerdings wüsste, dass Penney´s wirklich schlimm ist, würde ich dort nicht mehr einkaufen.
      Viele Grüße aus London!

  7. Liebe Michaela, nachträglich alles Liebe zu Deinem Geburtstag! Ich hab – auch mit einigen Jahr mehr – sehr häufig genickt. Ich bin zu faul für solche Listen, aber ich finde es schön, wenn andere Leute das machen. Wenn du mit 30 drauf schauen wirst, wirst du sicherlich schmunzeln, denn seit dem wirst du noch so viel mehr gelernt haben. Das finde ich sowieso ganz wichtig: dasss man NIE aufhört zu lernen. Und das wünsche ich dir auch!
    Viele Grüße, Katrin

    • Danke, liebe Katrin!! Es war nicht nachträglich, ich habe am 3. Geburtstag 🙂
      Oh ja, ich lach jetzt schon über das, was ich noch vor wenigen Jahren gedacht habe…
      Danke- werde ich nicht 🙂

  8. Herzlichen Glückwunsch auch von mir! 25 ist noch gar kein Ding. Um 30 gehts richtig ab 😉 Erst dachte ich, meine Ma spinnt, als sie mir damals immer sagte, dass 30 die beste Zeit ihres Lebens war, weil da alles schon klarer war und sie genauer wusste, was sie will. Aber jetzt werde ich selbst 30 (heute in 3 Monaten) -und ich merke, dass sie recht hatte. Tolles Gefühl!

    Alles, alles Liebe & Gute weiterhin und DAUMEN HOCH für deinen tollen Blog!

    LG
    Gesa

  9. Auch von mir herzlichen Glückwunsch!!

    Glaub mir, um die 30 geht es erst mal richtig ab 😉 Ich habe es nie so ganz nachvollziehen können, wenn meine Ma immer sagte, dass sie mit 30 die beste Zeit ihres Lebens hatte -da sie da genauer wusste, wo sie steht und was sie will. Ich bin da auch auf nem guten Weg und kann sagen: Stimmt! Tolles Gefühl!

    Weiterhin alles Gute und DAUMEN HOCH für deinen tollen Blog!

    LG
    Gesa

Fragen? Anregungen? Wünsche? Oder einfach nur ein "Hallo"?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s