Ich war im (Whole Food´s) Paradies und bin enttäuscht von Accessorize.

Was wollt ihr zuerst?!
Die gute oder die schlechte Nachricht?

Ok, ich entscheide 😉

Zuerst die schlechte, dann kann man sich auf die gute freuen.

Ich war immer ein riesen Fan von Accessorize, dem britischen Accessoire-Hersteller (ich verlinke mit Absicht nicht), und besitze auch einiges von ihnen. Jedes Mal, wenn ich in England und Irland einen Laden gesehen habe, bin ich schier ausgeflippt und habe mir meistens auch etwas gekauft.
Mittlerweile hat sich mein „Kauf-Rausch“ ja gelegt, doch in den ersten Accessorize musste ich trotzdem gleich reingehen, weil es einfach IMMER bezaubernde Sachen gibt.
Gleich am Eingang sah ich etwas Neues: Kosmetik. Schön verpackt, bunte und glitzernde Inhalte- passend zum Rest im Laden. Doch ich wäre nicht ich, wenn ich nicht nachgefragt hätte, ob die Kosmetik vegan sei und an Tieren getestet würde.
Mir begegnete eine dieser Verkäuferinnen, die nicht wissen, was es heißt, wenn an Tieren experimentiert wird. Stellt sie euch vor, mit einem breiten Lächeln: „Ja, wir testen, aber die Nagellacke nicht! Guck mal hier, die Lipglosse, die sind so schön, blablablablabla“. Und natürlich konnte sie auch nicht verstehen, als ich sagte, ich hätte kein Interesse an den Produkten. Ich hatte eh nicht vor, mir etwas zu kaufen, da ich in der Regel für Naturkosmetik bin, aber mich hat es in dem Moment so aufgeregt, dass Accessorize, die ich ja sehr mochte, so etwas Blödes macht.
Ich schaute mich ein letztes Mal im Laden um, machte dann auf dem Absatz kehrt und ging hinaus. Es ist ultra schade, weil sie wirklich hübsche Sachen haben, aber ich möchte solch ein Unternehmen nicht supporten. Wirklich richtig schade. Aber wenn ich so etwas weiß, dann kann ich nicht mehr mit gutem Gewissen dort einkaufen und solche Versuche dann dadurch indirekt unterstützen.
Accessorize #fail

Jetzt aber auf zu dem positiven Erlebnis!

In Amerika schon war ich begeistert von Whole Foods, und umso mehr habe ich mich gefreut, als ich herausgefunden habe, dass auch in London WF´s vertreten sind 🙂

Gestern war ich dann dort und habe eine ganze Stunde im Laden verbracht. Lebensmittel-Einkäufe zählen zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, ernsthaft.

WF ist ein bisschen wie Bio Company, nur mit mehr Auswahl, noch internationaleren Produkten und es nicht alles in Bio-Qualität. Einfach ein Top-Laden.

Ich habe so gute Produkte gekauft: Bio-Äpfel, eine Leinsamen-Mischung …

Seid ihr schon einmal in einem Whole Foods gewesen? Wenn ja: Hand auf´s Herz, wie viel Geld habt ihr dort gelassen?

Ich verabschiede mich mit ein paar Fotos und schreibe noch ein paar Sätze an meinem Diplom weiter (ich habe ja sonst nichts zu tun…). Aber am Freitag treffe ich mich mit einer alten Aupair-Freundin aus Irland 🙂 Nur daheim sitzen geht ja auch nicht!

Hier einige Eindrücke:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… mit Süßkartoffeln und Buchweizen!

cool 🙂

Ich habe mir das 3. von rechts gekauft- super gut!

TOM´s of Maine! Ich habe doch gesagt, es gibt deren Produkte auch in der UK.

yikes. Stolzer Preis.

Asiatische VOLLKORN-Nudeln!!

Freitags-Favoriten!

Es ist wieder soweit: meine Favoriten der Woche.

  1. Smoothies. Einfach perfekt, wenn man den ganzen Tag ohne frisches Obst und Gemüse unterwegs ist und dringend Vitamine haben will!
  2. Dieser Baby(!)brei von Alnatura. Erinnert mich an ReadyBrek. Sooo gut, ich bin offiziell süchtig danach.
  3. LONDON ♥
  4. Eine (meine) neue Art, die Nägel zu lackieren. Ich finde es super. Liegt wohl auch daran, dass ich so entscheidungsschwach bin und oft nicht weiß, welche Farbe ich nehmen soll. Jaja, ich weiß, ich habe Probleme…
  5. Fliegen.
  6. Vegetarische/Vegane Optionen im Billig-Supermarkt. (Nicht die Optionen selber, sondern die Tatsache, dass so etwas angeboten wird neben Billig-Fleisch und Co.)
  7. Accessorize.
  8. peta2 Sticker, die jeden Kalender aufhübschen 🙂
  9. das Internet. Was würde ich nur ohne es machen?? Ich weiß es nicht.
  10. Sushi

Und hier noch 2 (total dumme) Gründe, warum man Pelz trägt. Original in Erfahrung gebracht von 2 mit Goldringen bestückten F*CKING Pelz-Trägerinnen, die heute so dicht neben mir saßen, dass mir deren Pelze auf dem Schoß lagen:

Nr. 1: „Wir sind aus Norwegen und da ist es kalt“

Nr. 2: „Mein Pelz ist alt“.

Wem jetzt nicht klar ist, warum man einfach Pelz tragen MUSS… der ist schlau und tierlieb und soll möglichst lange leben 😉

Schönes Wochenende allerseits!