EPIC Fail oder: eine unglaubliche Geschichte.

Kennt ihr Apfelwein? Lecker, oder?

Wir haben an Heiligabend welchen getrunken. Schön mit Gewürzen verfeinert, ganz weihnachtlich. Der war wirklich lecker, aber hat mich noch schläfriger gemacht, als ich ohnehin schon war (Jetlag), sodass ich vor 22.30h einfach ins Bett musste. Am 25. bin ich dann um 6.50h aufgewacht. Kein Scherz.

Jedenfalls stand dann der Rest vom Apfelwein-Punsch noch auf dem Herd.

Später bereitete meine Mutter die Gans zu. (Ekelhaft. Sehr ekelhaft.) Und sie stellte, von mir unbemerkt, einen Topf mit dem Gänsefett auf den Herd. Und nahm den Topf mit dem Apfelwein in die Kammer. Again, von mir unbemerkt. Wisst ihr, was kommt?

Während ich mir meinen morgendlichen Porridge kochte, nahm ich einen Löffel voll Apfelwein. Zumindest dachte ich, es sei Apfelwein. Bis ich GÄNSEFETT, jawohl GÄNSEFETT (GÄNSEFETT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) schmeckte!! Gott sei Dank habe ich es nicht geschluckt und konnte es direkt ausspucken und hätte es auch direkt gerne ausgekotzt, aber ich kann mich ja leider nicht übergeben, und so habe ich einfach nur minutenlang gewürgt, Zähne geputzt, tausendmal mit Mundwasser gegurgelt, und viel „Oh Gott, es ist so eklig“ gesagt. Es war furchtbar. Wenn ich jetzt daran denke, dann schüttelt es mich und ich will gerne kotzen.

Meine Mutter meinte dann nur „aber das ist doch ein ganz anderer Topf gewesen“. Sehr mitfühlend. Wirklich, Danke. Aber es sah haargenau so aus, glaubt mir.

So etwas ist mir noch nie passiert. Ich dachte ja, es sei schlimm, dass ich mal einen unveganen Kaugummi gekaut habe. Pah. Dieses Erlebnis übertrifft alles.

Das war mein epic fail. Gut war nur, dass ich es direkt ausspucken konnte.

Ich hoffe, euer Weihnachten ist ganz vegan 😉

Genießt den letzten Feiertag!