Burt´s Bees: ein vertretbares Unternehmen?

Wie ihr vielleicht noch wisst, war früher meine Lieblingshandcreme die Burt´s Bees Handsalve.

Nichts hat meinen trockenen Händen besser getan und vor allem die natürlichen Inhaltsstoffe (Mandel-, Olivenöl, Bienenwachs, ätherische Öle wie Lavendel, Rosmarin und Eukalyptus… das war es auch schon fast. Keine Parabene, Parfüme oder Paraffine) fand ich super.

Ich brauche gerade die letzten Reste auf. Eine Dose reicht ein Jahr, und ich hatte einen großen Vorrat 😉

Jedenfalls habe ich mich die ganze Zeit schon gefragt, wie Burt´s Bees an das benötigte Bienenwachs kommen und ob dafür, wie beim Honig, auch Bienen getötet werden.

Heute habe ich dann eine Antwort bekommen und wollte sie so gerne mit euch teilen, dass ich mal wieder blogge! Wohoo!

In einer Woche bin ich dann wieder normal am Start, da ich dann meine Diplomarbeit und alles, was dazugehört, abgegeben habe. Ihr glaubt nicht, wie ich mich freue!! (Es kann aber passieren, dass ich, statt zu bloggen, Schlaf nachhole ;))

Kurz als Hintergrund: Ich hatte explizit gefragt, ob Bienen getötet werden für das Wachs, ob überhaupt Tiere ausgenutzt werden, etc. und auf eine ebenso genaue Antwort gehofft (nicht so schwammig wie bei Rexona, wo mir erst nach mehrmaligem Nachfragen gesagt wurde, dass sie NICHT ausschließen können, dass tierische Produkte in den Deo´s enthalten sind und getestet wird an Tieren).

So, hier die Antwort von Burt´s Bees.

„Bee-assured – our beeswax harvesting processes are cruelty-free. The process protects the bees normal production cycle. The bees first produce a wax honeycomb where they can store their honey. The honeycomb then is capped off and the bees move on to build another bug hive. When that’s full, the bees are moved to a new location to start all over again – which ensures the normal cycle of nature.

Currently we get all of our beeswax in rural areas of Africa where the beeswax in wild crafted and sourced in a socially equitable manner. Wild crafted means that the bees utilise pollen from forest flowers and aren’t near crops sprayed with pesticides. This allows us to obtain a more consistent, pure form of beeswax.“

Ich finde, das hört sich gut an! Auch wenn ich als Veganerin keinerlei tierische Produkte konsumiere (die Handsalve ist schon gekauft gewesen und zähle ich somit nicht dazu), so finde ich es doch schön zu wissen, dass es bei Burt´s Bees cruelty-free zugeht 🙂

Habt noch eine schöne Woche und bis ganz bald!!

Werbeanzeigen