Herbstlicher Porridge.

In der Blogszene isst jeder Kürbis.

Am liebsten in Form von Püree.

Ich wusste, dass mir das schmecken würde und habe dann zuhause, in Ermangelung von bereits püriertem Kürbis, einfach selber einen Brei hergestellt. Der war schon ganz gut.

Hier habe ich dann sofort eine Dose Kürbispüree gekauft!

Organic Pumpkin.

Ich habe erfolgreich Gerichte mit dem orange-farbenen Brei verschönert. Oder auch ein Pita-Brot mit Sojajoghurt und Pumpkin-Brei gegessen.

Aber das beste von allem ist folgendes:

Sehr gut war es 🙂

Die Idee ist nicht von mir und ich kann auch ehrlich nicht sagen, von wem sie kommt, da auf einmal jeder ein Rezept dafür hatte.

Ich nehme Haferflocken, Sojajoghurt/Wasser/Milchersatz, ein bisschen Apfelmus, Pumpkin Pie Spice (Lebkuchengewürz tut es auch), lasse das über Nacht stehen, morgens dann ca. 2 Minuten erwärmen, dann Agavendicksaft oder Ahornsirup dazu, rühren, servieren, essen.

Mit den Mengenangaben guckt ihr am besten selber, ich mag zum Beispiel gerne viel Kürbis.

So einfach, so lecker, so gut!

Probiert es mal aus 🙂

 

Advertisements