Marokkanischer Hummus

Bei Sainsbury´s gibt es einen super leckeren Marokkanischen Hummus und ich hatte ewig vor, ihn selbstzumachen.
Es war wirklich schwer, aber ich habe es geschafft 🙂

Wie immer ein Rezept ohne Knoblauch, aber ihr könnt ihn gerne dazugeben.marokk hummus

 

Marokkanischer Hummus

Zutaten:

– 1 Dose Kichererbsen
– 1 Frühlingszwiebel
– 2 TL gemahlender Koriander
– 1,5 TL gemahlener Kreuzkümmel
– 2 TL geräuchertes Paprikapulver (wichtig für den Geschmack!)
– 1/3 TL Rosmarin
– 1 TL flüssiger Süßstoff (ich habe Ahornsirup verwendet)
– Salz und Pfeffer nach Geschmack
– Chilli nach Belieben
–  2 TL geröstetes Sesamöl
– 1 TL Tahin
– ca. 4 EL vom Einweichwasser/Wasser aus der Dose

Zubereitung:

Die Kichererbsen abspülen, und alle Zutaten in einen Mixer geben. Bis zur gewünschten Konsistenz zerkleinern und abschmecken.
Die Frühlingszwiebel fein schneiden und in einer Pfanne in etwas Öl kross rösten und unter den Hummus rühren.

Gegebenfalls mit etwas Frühlingszwiebeln, frischer Petersilie und ganzen Kichererbsen dekorieren.
Ich mag Hummus total gerne zu Salat oder Ofengemüse.

Guten Appetit!

Wochenend-Favoriten

Es ist das vorletzte Wochenende in diesem Jahr- ist das nicht verrückt?!

Ich bin seit 11 Monaten in London und finde das total unfassbar…

Hier die vorletzten Favoriten für dieses Jahr 🙂

1. Zur Aufmunterung!

2. Marokkanischer Hummus. Ich poste das Rezept ganz sicher!marokkanischer hummus

3. Packen kann Spaß machen, wenn man schöne Sachen einpackt.packen

4. Moderne Kommunikationsmöglichkeiten. Egal ob Whatsapp, Skype, Viber, etc., ich bin sehr dankbar, so gut verbunden sein zu können!

5. Frisch gewaschene Wäsche.

6. First auditions bei The X Factor gucken.

7. Kleider. Und Kleider anprobieren!kleider

8. Geschenke einpacken.

9. Süßkartoffeln mit Zimt.

10. Weinproben bei Whole Foods.

Ich wünsche euch allen schon mal ein wunderschönes (hoffentlich veganes) Weihnachtsfest!