Wer schön sein will,…

…soll nicht leiden.

Und vor allem keine anderen Wesen auf dieser Erde leiden lassen.

Nur weiss man haeufig nicht, dass Firmen Tierversuche machen und die Produkte auch oft gar nicht vegan sind, wenn zum Beispiel nur „Glycerin“ angegeben wird.

Ich wuensche mir, dass unsere Regierung den Verbraucherschutz mal Ernst nimmt, und auf allen Verpackungen vermerkt werden muss, ob sie

a) vegan sind

b) tierversuchsfrei

Dies waere nicht nur fuer uns Veganer oder im Allgemeinen Menschen, denen dieses Thema wichtig ist, super hilfreich, sondern auch fuer solche, die ueberhaupt nicht wissen, dass immer noch an Tieren getestet wird.

Ich wette, auch da steckt wieder eine Industrie dahinter, die eine solche Kennzeichnung bisher verhindert hat und oft blickt man ja auch gar nicht durch, wennz.B.  Loréal testet, aber eine kleine Tochterfirma nicht.

Schon frueher habe ich viele natuerliche Kosmetikprodukte gekauft, zum einen, weil mir die Tiere leid taten, zum anderen, weil meine Haut so sensibel ist und ich die meisten Duftstoffe nicht vertrage.

Ich benutze seit Jahren Duschgels und Bodylotions von Lavera und liebe sie alle! (Fuer die wuerde ich uebrigens gerne arbeiten. Falls das jemand von Lavera liest, es wird nicht zufaellig eine Marketing-Spezialistin in London gesucht??

Eine andere Marke, ueber die ich verschiedene Produkte wie Gesichtscremes beziehe, ist Provida. Deren Kundenservice ist genial und die Produkte einfach spitze.

Weleda und Dr. Hauschka haben auch gute Sachen im Sortiment, wie ich finde.

Wenn es zu Produkten wie Shampoos, Deos oder dekorative Kosmetik kommt, wird es schwieriger…

Ich habe eine ganze Weile Lavera-Shampoos genommen, bis die Linie, die ich hatte, auslief 😦

Dann habe ich erstmal wieder konventionelles Shampoo genommen (vegan und ohne Silikone), aber die Inhaltsstoffe sind trotzdem nicht der Burner.

In LA habe ich mir Shampoo und Conditioner von Trader Joe´s gekauft und bin sehr gespannt, sie zu testen!

Jahrelang habe ich Rexona Deos genommen, bis ich denen eine Email geschrieben habe, um nach Tierversuchen und veganen Inhaltsstoffen zu fragen, und ich die Antwort erhielt, sie koennen nicht sagen, ob die Produkte vegan sind oder nicht und ja, Tierversuche seien außerhalb Deutschlands erlaubt, aber in Deutschland nicht (da muss man nur wissen, WO die Produkte produziert werden…)

Rexona war ab da fuer mich gestorben.

Hier habe ich mir jetzt folgendes Deo gekauft und ich liebe es. Es sagt sogar auf der Rückseite, dass es vegan ist und nicht an Tieren getestet wurde 🙂

Vorher hatte ich diverser Naturkosmetik-Deodorants ausprobiert, die mich NICHT ueberzeugten.

Aber dieses haelt, was es verspricht. Es laesst sich einfach auftragen, hinterlaesst keinen klebrigen Film, riecht toll nach Lavendel und es haelt auch Sport aus 🙂

Ich habe mir noch 2 weitere Deos bestellt von anderen Firmen und bin mal gespannt, wie die sind.

Wenn es zur Lippenpflege kommt, benutze ich seit jeher Naturprodukte, da alles andere meinen Lippen austrocknet. Bevor ich Veganerin wurde, waren der Lippenpflegestift von Dr. Hauschka und dieser Lippenpflegestift von Weleda meine Favoriten.

Momentan benutze ich allerdings diesen hier und ich bin verrückt nach ihm!

Das Pfefferminzöl ist genau richtig dosiert, sodass es leicht prickelnd und erfrischend ist, ohne aufdringlich pfefferminzig zu schmecken.

Den Hurraw! balm habe ich mir ebenfalls zugelegt. Aber erstmal brauche ich den Chivas Balm auf 😉

Wie handhabt ihr es mit der Kosmetik? Top-Produkte?

Advertisements