Freitags-Favouriten

  1. Evie. Unsere Pflege-Hündin ist zu suess und zeigt mir wieder einmal, wie schön es ist, einen Hund im Haus zu haben.Pflegehund Evie
  2. Mein ‚Garten‘ auf dem Balkon. Hier in Australien wächst echt alles und ich habe mit grossem Erfolg Pflanzen aus allen Samen ziehen können! Im Bild: Links sind Frühlingszwiebeln, rechts kommen Chilis und in der Mitte sind Gurken (die ich seitdem auseinander gesetzt habe – ich hatte nicht erwartet, dass alle Samen was werden!).Garten
  3. Dieser Zucchini-Salat. Ich habe ihn bereits 6x zubereitet – innerhalb 2 Wochen.
  4. Ein geputzter Kühlschrank. Man macht es nicht gerne, aber es ist einfach toll, einen saubereren Kühlschrank zu haben!
  5. Der Geruch von Wäsche, die draussen getrocknet ist.
  6. Doppelter Regenbogen!Doppelter Regenbogen
  7. Eistee ohne Zucker! (Und der Hund, noch einmal…)Eistee
  8. Salzbrezeln! Gibt es hier in einer Whiskey-Bar (The Baxter Inn) in der Stadt und es erinnert mich SO an Deutschland, es ist toll.                  Salzbrezeln
  9. Unser Pool. Es ist so genial, einen Pool daheim zu haben und mal schnell schwimmen gehen zu können (ohne Angst vor Haien haben zu müssen…)
  10. Das wunderbare Angebot an Pflanzenmilchs im Supermarkt! Almond Breeze ist ein bisschen kontrovers, weil sie Carrageen verwenden, aber ich verwende ganz wenig Pflanzenmilch generell und an diesen Sorten kam ich nicht vorbei. Die Vanille-Mandelmilch ist SO gut in Smoothies, das hat mir meine Mitbewohnerin in LA damals schon gesagt und wir hatten einen 5l Behälter im Kühlschrank! Almond Breeze

Schönes Wochenende!

Advertisements

Tomaten-Salat mit frischer Minze und asiatischer Zucchini-Salat mit Chili und Erdnüssen

In Sydney sind wir mittem im Frühling und die Temperaturen sind leider jetzt schon bei 30 Grad +. Das heist, dass auch wenn mein Körper nun Suppen, etc. verlangt (selbst in Asien hat sich meine Biologische Uhr bemerkbar gemacht und wollte das heisse Wetter im Winter nicht verstehen), so esse ich doch jetzt ganz schoen viel Salat und war mit etwas Zeit in der Kueche auf der Suche nach Abwechslung.

Hier 2 Rezepte, die ich letzte Woche in Windeseile fuer mein Abendessen kreiert und seitdem noch 2x zubereitet habe.

vegane Sommer Salate

Übrigens, unser Pflegehund liebt Haferflocken und Moehren und hat sogar von der Zucchini etwas abgekommen, als mir ein Stueck auf den Boden gefallen ist! Fast vegan, der Hund 😉

Tomatensalat fuer 2 Personen als Beilage

Zutaten:

–          300g Cherry Tomaten

–          6 grosse Blaetter Pfefferminze und 1 Blatt zur Deko

–          1 kleine Schalotte oder 1 Fruehlingszwiebel oder 1/3 einer normalen, weissen Zwiebel

–          Salz und Pfeffer nach Belieben

–          1,5EL Weisswein-Essig

–          1EL gutes Olivenöl

Zubereitung:

Die Tomaten waschen und Klein schneiden. Die Zwiebel und die Pfefferminze fein hacken und in eine Schuessel geben. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und zusammen mit dem Essig und dem Olivenoel vermischen. Nun die Tomaten hinzugeben, mit Pfefferminzblaettern bestreuen und servieren.

Dieser Salat hält sich gut fuer 2 Tage im Kuehlschrank und schmeckt besser, wenn er etwas zieht.

Ich esse diesen Salat gerne mit Falafeln, Pellkartoffeln und etwas Hummus.

Asiatischer Zucchini-Salat

Zutaten:

–          2 Zucchini, mittelgross

–          1 Chilli oder getrocknete Chilli nach Geschmack

–          1 EL frischer Ingwer (alternative ca. 1,5TL gemahlener Ingwer)

–          2 EL geroestes Sesamöl

–          1,5 EL Reiswein-Essig

–          1,5 EL Sojasauce, evtl. mehr

–          1 kleine Handvoll geroestete, gesalzene Erdnuesse

–          Frischer Koriander, nach Belieben

Zubereitung:

Die Zucchini waschen und die Enden entfernen. Nun entweder spiralisieren oder mit einem Schaeler in lange Streifen hobeln. Mit etwas Salz bestreuen, ca. 10 Minuten ruhen lassen und ueber einem Sieb das Wasser ausdrücken. Dies verhindert, dass die Zucchini später Sauce zieht und alles im Dressing schwimmt und den Geschmack verwässert.

Chilli und Ingwer fein hacken, mit den fluessigen Zutaten in eine Schuessel geben und gut verrühren. Die Zucchini unterheben und mit Koriander und Erdnuessen bestreut servieren.

Dieser Salat passt perfekt zu einem Sommer-BBQ, schmeckt als Snack zwischendurch oder kann mit gebratenem Tofu, Stir-Fry oder Sobanudeln (gekocht und mit dem Zucchini-Salat gemixt zum Beispiel) gereicht warden.

Guten Appetit!