Geborene Bloggerin (und ein Befehl zum Brownie-Machen!).

Ich war schon als Kind im Herzen eine Bloggerin.
Beweisstück:

(Ich bin übrigens immer noch der Meinung, dass eine alternative Hippie-Hochzeit toll ist, nur am Strand statt im Wald) Und nur, weil das Paar weit auseinander steht, heißt das nicht, dass da keine Liebe ist! Ok?!

So, und jetzt guckt mal bitte, wie toll ich das Bild „getaggt“ habe 😀

10 Jahre und schon Bloggerin, hahahahaha 😉

Habt ihr auch so schöne Fundstücke? Ich habe früher schon immer sooooooooo viel gemalt und gebastelt (meine Eltern wurden förmlich bombardiert mit Kunststücken) und ich habe gleich mehrere Aufheb-Kisten. Durch solche Kisten zu wühlen ist genauso schön wie sich alte Fotoalben anzugucken.

Tolle Erinnerungen sind das 🙂

Und jetzt begebt ihr euch bitte alle in die Küche und macht folgendes Rezept: 1 Minute Brownie. Ihr könnt mir später danken, dass ich es euch verlinkt habe 😉 Normalerweise benutze ich NIE eine Mikrowelle, aber hierfür mache ich sehr gerne eine Ausnahme! Der Brownie war göttlich. Es war vom Universum vorbestimmt, dass ich vorhin Kakaopulver gekauft habe 😉

Schönes Wochenende noch!

Ich werde mich durch 5 neue Bücher für meine Diplomarbeit lesen… Und ja, in 2 Wochen muss die Arbeit fertig sein 😉

Advertisements

20 Kommentare zu “Geborene Bloggerin (und ein Befehl zum Brownie-Machen!).

    • Thanks so much for stopping by, Maggi!! I bet you have millions of old projects 🙂 I really must make some new art projects instead of just looking at the old stuff…
      btw, that cape you made for Toot- absolutely adorable!

  1. ich fand hochzeiten schon immer doof; ich hab nie verstanden, wozu heiraten gut sein soll. wenn man sich liebt ist man zusammen, und seine liebe feiern kann man auch ohne kirche, verwandtschaft, ehering usw.

    mikrowelle ist total super; ich benutze die ständig. gerade als single lohnt es sich meist eh nicht, den herd/backofen anzuschmeißen; es brennt nix an und man kann die zeit einstellen.

    • Eigentlich bin ich auch deiner Meinung, aber nur eigentlich 😉
      Nur eine Sache verstehe ich wirklich nicht: wie man Unsummen für ein Kleid ausgibt, welches man ein einziges Mal trägt…
      Ich bin überhaupt kein Freund von Mikrowellen, doch praktisch sind sie wirklich!!

  2. Hallo,

    ich hab den 1 Minute Brownie vorhin ausprobiert und bin echt begeistert…schmeckt wie ein (unveganes) Chocolate Fudge Dessert, dass meine Schwester und ich in London öfters bei Tesco gekauft haben und seitdem einen Ersatz dafür suchen. Danke fürs Posten! 🙂
    Und bei der Gelegenheit überhaupt gleich großes Lob für deinen sehr sympathischen Blog – ich hab diese Woche mit einer schweren Erkältung und Fieber in einem Hotelbett an der türkischen Riviera verbracht und in dieser Zeit dank Wi-Fi am iPhone deinen gesamten Blog gelesen. Plus den gesamten Aupair-Blog. Und nein, ich bin keine crazy stalker person, ich hatte nur viel Zeit 😉
    Jetzt bin ich wieder daheim in Wien, (fast) gesund und hab Lust aufs Bloggen bekommen. Danke! 😉
    Liebe Grüße und schönes Wochenende!

    • Hi!
      An Chocolate Fudge hat es mich auch ein bisschen erinnernt, aber nur, weil ich es extra früher aus der Mikrowelle genommmen habe 😉
      Vielen Dank! Das freut mich riesig, dass du so wenigstens ein bisschen Spaß hattest. Wi-Fi sei Dank 😉 Im Urlaub krank zu sein ist echt total unnötig!!
      Weiterhin ganz gute Besserung 🙂
      Und Bloggen ist super, probier es doch mal aus 🙂
      Liebste Grüße aus dem super sonnigen London!

  3. Als Tag fehlt „ungeschmückter Weihnachtsbaum“!
    Ansonsten ein Meisterwerk! Hab auch fleißig gemalt, die Kunstwerke aber seither nie wieder zu Gesicht bekommen.
    Ich beanstande weiterhin, dass das Rezept nur in Verbindung mit einer Mikrowelle funktioniert. PAH!

    • hahaha, stimmt 😉
      Deine Eltern haben bestimmt noch Sachen! Wobei ich ja die neuen Sachen bevorzuge. Go, Audrey 🙂
      Ich werde mir überlegen, wie man das auch ohne Mikrowelle macht. Evtl. geht es auch im Wasserbad.
      Viel Spaß heute Abend!!!

  4. aaaawwww. genau das hab ich jetzt gebraucht!!!
    danke für das brownie rezept. hatte schonmal so ein 1 minuten mikrowellenkuchenrezept, aber das war nciht so toll.
    hatte kein xylitol und hab stattdessen normalen zucker genommen und statt dem kakao carob. große liebe. danke!

  5. Aus Ermangelung einer Mikrowelle werde ich wohl nicht in den Genuss kommen 😦
    Aber dafür wartet unser Schoko-Nuss-Kuchen auf mich, wenn ich später von meinem 20km-Lauf nach Hause komme.
    Schönen Sonntag!

    • Ich werde an einem Rezept OHNE Mikrowelle arbeiten 😉 Daheim habe ich nämlich auch keine und bin sowieso kein Fan von den Strahlen…
      Aber ein richtiger Kuchen ist auch super 🙂
      Ich hoffe, du hast einen tollen Lauf!! Bei der Länge nimmst du aber etwas zu Trinken mit, oder? Wie lang brauchst du für die Strecke? Nach der Diplomarbeit will ich auch unbedingt endlich mal die 20km knacken, bisher fehlt es immer nur an der Zeit!
      Euch ebenfalls 🙂

      • Oh ja, über das Rezept würde ich mich freuen!
        Ja, der Lauf war super. Bei der Kälte brauche ich nichts zu trinken. Wird es wärmer oder wäre ich heute länger gelaufen, dann schon. Ich hatte meine Notfall-Datteln in der Tasche, aber ich habe sie nicht gebraucht. Dafür meinen Green Smoothie direkt danach umso mehr!
        Da ich von den 20km 8km im geplanten Marathon-Tempo für Hamburg gelaufen bin (was ca. eine halbe Minute schneller pro km als mein normales flottes Lauftempo ist) war ich 1:45h unterwegs.
        Ich drück dir die Daumen für den Diplomarbeits-Endspurt!

      • Ich hoffe, es wird auch was 😉
        Freut mich, dass dein Lauf gut war 🙂 Ich bin mal gespannt, wie lange ich für 20km brauche. Für 10km sind es so 45 Min. Auf meine Smoothies freue ich mich nach dem Laufen auch immer 🙂
        Ich freue mich schon auf euren Marathon-Bericht!
        Danke, ich geb mir Mühe, dass es gut wird!

  6. Was solche Dinge angeht bin ich überhaupt nicht sentimental. Kinderkritzeleien werden bei mir einfach weggeschmissen. Und meine Mutter gleich hinterher, um das Zeug wieder rauszuholen und mir mit „Wie kannst du nur ?!?“ anzukommen.

    Mikrowelle habe ich keine und möchte mir auch keine anschaffen.

    • Hahahaha, ich hab das jetzt richtig vor Augen, wie deine Mama angestürmt kommt und du nur kopfschüttelnd da stehst, haha!
      Ich würde mir auch keine Mikrowelle kaufen. Hast du von der Studie gehört, als die Pflanzen mit Mikrowellen-Wasser gegossen haben und die alle eingegangen sind? (Das Wasser wurde in der Mikrowelle erhitzt, dann abgekühlt)

      • Nicht ganz so theatralisch. Nein, das habe ich nicht. Wie schrecklich. Nieder mit den Mikrowellen ! Zetteln wir eine Revolte an !

        Hast du schon von der Studie gehört, bei der ich Pflanzen mit normalem Leitungswasser gegossen habe und die alle eingegangen sind ? ^^

Fragen? Anregungen? Wünsche? Oder einfach nur ein "Hallo"?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s