Petitioning in Arizona, Teil 3.

Wie versprochen, ist dieser Eintrag einzig und allein Essen gewidmet.

Es fing gut an, als wir am Sonntag von LA gestartet sind, denn wir sind erstmal zum Veggie Grill für Lunch 🙂

Das ist carrot cake. Ich habe ihn probiert und muss daran denken, ihn beim naechsten Mal zu bestellen. Wirklich absolut empfehlenswert, super nette Bedienung, tolle Atmosphäre, frisches und leckeres Essen…

Hier ist das Menü:

Ich hatte den „Thai Chickin´ Salad“. Und dazu Wasser. Ohne Eis, bitte!

Abendessen leicht gemacht

Abendessen leicht gemacht die Zweite.

Stellt euch M&M´s vor. Dann wisst ihr, wie das hier schmeckt. Die Mädels aus dem Team löffeln die Peanutbutter direkt aus dem Glas und sie haben alle Sorten durchprobiert, da bin ich mir sicher! edit: ja, haben sie.

Drinks am Abend! Bier für den Herren, Gin Tonic und Bloody Mary für mich. Keine Sorge, es blieb bei den 2 Drinks.

soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo gut!

Abendessen: Salat aus dem Supermarkt.

Giveaways sind ein Teil der Tour und super gerne werden vegane Cookies ausgeteilt 🙂

Ich habe alle 3 Sorten probiert.

Weisse Schokolade! (nicht meine. Aber ich habe probiert. Wer weisse Schoki und sehr suesse Sachen mag, der wird diese peanut butter lieben! Mir ist sie zu suess.)Es gibt so interessante Sachen hier!!Und in jedem Supermarkt ein riesengrosses Regal mit Nussbuttern. Ich habe von Annie die Sojanussbutter gegessen, die war richtig gut.Yummi.Der Apfel war sogar mal ohne Bienenwachs… Bisher mochte ich den Cherry Pie am wenigsten von den Larabars, der hat genau dieses „fruchtriegelige“, weswegen ich Fruchtriegel eigentlich nicht mag 😉Super beruehmte Restaurantkette. Vegan. Brauner Reis ist da selbstverstaendlich, wie schoen! Dafuer fand ich die Sosse etwas fettig.Ein Mikrowellen-Essen, und ich habe es ueberlebt.Pita-Sandwich. Das beste, das ich in meinem ganzen Leben gegessen habe. Oder liegt diese Einschaetzung daran, dass wir nachts vom Feiern kamen und echt ausgehungert waren? 😉Ich liebe es, wenn ein Produkt reine Zutaten und keine Aromastoffe enthaelt! So wie dieses Getraenk.Lunch mal wieder.Im indischen Restaurant. Warum ich mein Aloo Mateer nicht fotografiert habe… Keine Ahnung. Aber es war gut.

äh, ja, alles klar. 1. Zutat? Zucker. Ist doch klar. Very nutritious.

Da frage ich mich, warum man nicht einfach Porridge und Blaubeeren isst und dazu ein Glas Mandelmilch trinkt?? (Und kommt jetzt nicht mit der Antwort, dass ein Keks bequemer ist ;))

Superfood Green Bar. So lecker.

finally! Whole Foods Market!

♥das hat auch noch für das Abendessen gereicht 😉 Sesam-Tofu, Apfel-Kürbis-Salat, Rote-Bete-das hat auch noch für das Abendessen gereicht 😉 Sesam-Tofu, Apfel-Kürbis-Salat, Rote-Bete-Salat, Squash und ein Rosenkohl mit süßer Glasur

Salat, Squash und ein Rosenkohl mit süßer Glasur

Dessert für Annie und Christy!

Die letzte Cookie-Sorte, die ich getestet habe und auch mein Favorit.

Ja, das waren soweit alle Fotos!

Gefrühstückt habe ich während der Woche entweder Obst oder Porridge, zum Lunch gab es dann einen Apfel und einen Riegel und abends (bis auf die 2x, wo wir essen waren) Gemüse, Hummus, Salsa und Tortilla-Chips. Aber die guten. Mit guten Zutaten, wenig Fett, kein Zucker, etc.

Ich habe mich sehr gefreut, als ich daheim war und wieder kochen konnte 😉

Und ich glaube fast, ich mache noch einen Post über die Zeit, weil ich wirklich nicht alles untergebracht habe! Ich muss doch von meinem Date berichten, haha, und meinen ultimativen Tip fuer USA-Reisende abgeben.

Teil 1 und Teil 2.

Advertisements

Petitioning in Arizona, Teil 2.

Hier findet ihr Teil 1!

Nachdem wir also erst in Phoenix waren, sind wir dann weiter nach Flagstaff gefahren.

In Phoenix war es ja super heiß und enstprechend angezogen sind wir dann in Flagstaff (das oben in den Bergen liegt) angekommen…

Es war zwar super sonnig, und ich habe mir mal wieder das Gesicht verbrannt, aber seht ihr den Schnee?? SCHNEE!!! Wir konnten es nicht fassen.

Da musste ich sogar warme Strumpfhosen anziehen. (sind meine neuen Ballerinas nicht hübsch?)

Das ist ein Gebäude von der NAU in Flagstaff, der anderen Universität, die wir während unserer Zeit in Arizona besuchten.

Diese Uni ist einfach soooo toll, wie man sich das vorstellt aus diversen Filmen: ein kleines Café mit Kamin und bequemen Sesseln, in denen abends die Studenten rumlungern, hunderte Sportveranstaltungen, Modenschau-Mädchen und solche in Ugg´s und Schlafanzughosen, super sportliche Jungs, … die Uni ist wirklich ein Traum 🙂

Und die Studenten waren auch super, wir haben ganz viele Unterschriften gesammelt und so viele dort sind Vegetarier/Veganer und selbst die omnivoren Studenten fanden es toll, dass wir da waren und haben uns unterstützt.

Ob das vielleicht auch ein bisschen an unserem Stand lag??

Ohne viel Mühe habe ich auf jeden Fall 218 Unterschriften geschafft 🙂 (200 sind Ziel). Den Tag zuvor hatte ich sogar 270 Unterschriften und war damit Star des Tages. Ich habe mich so gefreut und unsere Supervisorin hat dann eine Email geschrieben, dass sie so stolz auf mich ist. Und jetzt am 10.12. bin ich auf einem Konzert, weil ich das so toll gemacht habe 😉 In der Bestätigungsemail hieß es, dass ich „serious ass gekickt habe“ 😀

Sehr cool finde ich das! What are you grateful for? Besonders schön fand ich „for my mummy“. Ich ♥ meine Mama auch! Sehr sogar!!!!!!!

Ich war so froh, meine Sonnenbrille dabei gehabt zu haben!

„Hardcore Abs“. Das hätte ich gern gemacht. Ich trainiere meine Bauchmuskeln super gerne. Bis es schön brennt und man merkt, dass man was getan hat. (das meine ich jetzt wirklich nicht ironisch! Ehrlich nicht.)

Dieser Smoothie war soooooooooooooooooo lecker! Ein veganer Proteinsmoothie. Wirklich gut 🙂

Habt morgen einen tollen Montag! (oder Dienstag… Die Zeitverschiebung ist doch echt blöd manchmal)

Bis zum nächsten Teil dieser Serie, dann geht es ums Essen 🙂

Ich gehe nach einem ganzen Tag Sightseeing in LA jetzt erstmal eine Runde joggen!

Petitioning in Arizona, Teil 1.

Letzte Woche war ich, wie erwaehnt, in Arizona mit dem PETA2 Team. (Die deutsche Seite sieht ja so anders aus als die amerikanische!).

Das Team tourt durch Unis in ganz Amerika (und auch durch einen Teil Kanada´s), streut die Botschaft, verteilt give-aways (vegan hot chocolate, vegane Cookies…) und sammelt Unterschriften fuer veganerfreundliche Cafeterias 🙂

Wir waren in Arizona, naemlich in Phoenix und Flagstaff. In Phoenix war es soooo heiss, wie man auf den Bildern sieht, hat ordentlich die Sonne geknallt und ich bin verbrannt… Es war wirklich abartig heiss. Zumindest fuer meinen Geschmack 😉

Auf dem Weg nach Arizona.

Phoenix

Arizona State University (ASU)

Orangen 🙂

I like that!

Ich beim Petitioning.

Schulbus

Irish Hall!! Yeah!

Palmen. Sie sind ueberall!

DJ auf dem Campus!!

Nur fuer Angestellte?!

Ja, die Tuer ist so niedrig, wie sie aussieht…

Die Toiletten sind generell sehr einsichtbar. Weird.

Das war es vom ersten Teil!

Gute Nacht 🙂 Hier ist erstmal Mittag.

Blogaward!

Hi guys!

Mir wurde ein Blogaward verliehen!

Danke, Milla!

1.) Mein Lieblingsgetraenk ist Wasser.

2.) Wasser ist auch mein liebstes Element.

3.) Mein Sternzeichen ist Skorpion. Mein Aszendent ebenfalls.

4.) Ich liebe Spinat in Smoothies, aber kann ihn gekocht ueberhaupt nicht leiden.

5.) Ich hatte mal ein Meerschweinchen und es war das tollste der Welt!!!!

6.) Meine Lieblingsstadt ist London.

7.) Ich hatte heute ein T-shirt an auf dem Bienen, Blumen, Baeume und der Aufdruck „I love trees“ sind. Es ist Fairtrade und von Topshop in Dubai.

Ich wuerde gerne auch andere nominieren, aber alle, die in Frage kommen, haben bereits diesen Award verliehen bekommen!

Gruesse aus Flagstaff, Arizona!

Phoenix, Arizona.

Hi Leute!

Beim BBQ hat sich etwas absolut FANTASTISCHES ergeben.
Diese Woche bin ich naemlich nicht im Office in LA, sondern in Arizona und mache beim PETA2 Team mit!! Ist das nicht sooooooooooooo cool? Ich kann immer noch nicht fassen, dass ich hier bin!
Unser Job ist es, in Universitaeten Petitionen unterzeichnen zu lassen, mit dem Ziel, dass es in den Cafeterias mehr vegane Optionen und dadurch gesuenderes Essen gibt.
Es ist so cool, mit den Studenten zu reden, amerikanische Unis zu sehen und vor allem auch, andere Staedte hier kennenzulernen!!
Hier in Phoenix ist es soooo heiss, mir war viel zu warm heute im T-Shirt und neben den Palmen gibt es ueberall Zitronenbaueme und Kakteen. So schoen!

Ich bin wirklich so dankbar fuer alles und es ist so eine tolle Erfahrung. Da kann ich es auch verkraften, dass ich meine Uhr schon wieder umstellen musste 😉

Die Bildern von der Tour gibt es dann erst ab naechster Woche, fuer zwischendurch bekommt ihr andere Posts!

Lasst es euch gut gehen!

Und wenn jemand von euch einen Tip fuer den Grand Canyon hat, sagt Bescheid, da wollen wir naemlich am Donnerstag nach der Campus-Tour hin!