PETA.

Wie ihr mittlerweile wohl fast alle wisst, habe ich im letzten Winter ein Praktikum bei PETA in LA gemacht.

Und, weil es so toll war, auch meine Diplomarbeit über PETA geschrieben (ok, ich hatte den Plan schon bevor ich nach LA gegangen bin ;)).

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für eure Unterstützung beim Schreiben 🙂 Jetzt, wo ich wieder Zeit habe, und wieder lange laufen wollte, hat mein Körper beschlossen, dass er darauf überhaupt keine Lust hat und ich mich mal wieder ausruhen solle. Erkältungen sind nicht cool.

Zurück zu PETA:

Ich bin ein riesen Fan der Organisation.

PETA bewegt wirklich etwas und wir alle können zusammen noch viel mehr bewegen.

Deswegen habe ich mich auch in London direkt für ein Volunteer-Meeting eingeschrieben und habe, bevor ich zurückfliege, noch mehrfach die Chance, PETA bei verschiedenen Aktivitäten zu unterstützen.

Als non-profit-Org ist PETA auf Spenden und Freiwilligen angewiesen und ich bin nur zu gerne bereit, freie Stunden für etwas wirklich Sinnvolles zu nutzen.

Aktuell demonstriert PETA UK gegen Fornum & Mason, da das Kaufhaus weiterhin Foie Gras verkauft.

Wer nicht weiß, was das ist, schaut sich folgendes Video an (keine Angst, es ist nicht schlimm). Ich hab es sogar mit deutschem Untertitel gefunden 🙂

Claudi spricht ja auch immer wieder mal von ihrem Engagement als Streetteamer bei peta2. Aus gutem Grund: bei PETA/peta2 zu helfen ist so unglaublich erfüllend und man weiß einfach, dass man etwas Gutes tut, sei es, dass man Flyer aushändigt, Unterschriften sammelt oder Päckchen packt.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man denkt, man könne allein nicht so viel erreichen, also meldet euch ruhig mal an bei PETA und fragt, ob ihr helfen könnt! Egal wo ihr seid, Hilfe ist doch immer gebraucht.

Das also mein Aufruf an euch.

Und jetzt würde ich gerne wissen:

Wie steht ihr zu PETA?

Oft wird Veganismus ja im gleichem Atemzug wie PETA erwähnt, aber nicht alle Veganer mögen deren Strategien bzw. unterstützen die Organisation.

Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Advertisements

Veganes PETA BBQ!

Hey friends!

Gestern Abend war ich bei dem ersten veganen BBQ´s meines Lebens und es war toll!!!

Nicht nur, weil nur PETA-Angestellte da waren und die einfach so nett sind, sondern auch, weil einfach alles Essen vegan war und man unbedenklich alles essen konnte 🙂

Der Burger selbst war ein Garam-Masala-Kartoffel-Burger von Trader Joe´s. So lecker.

Dazu ein ebenfalls gegrilltes Vollkornbrötchen und etwas Guacamole. Als Beilage Tortillas und ein supertoller geschichteter Dip mit Salsa, Guacamole, Frühlingszwiebeln und veganem Käse. Total lecker und keiner würde schmecken, dass es vegan ist!!

Die Cookies waren sehr gut (Melie und Nikky, fast so wie die, die ich immer mache!). Rechts hinten im Bild sind Haferflocken-Frucht-Riegel (nur in einer Pie-Form), die waren auch toll. Den Pie links im Bild habe ich gemacht, Post folgt 🙂

Es war sooo ein wunderschöner Abend und wie erwartet, sind einfach ALLE Mitarbeiter so toll und ich fühle mich richtig wohl.

Und wenn ich sehe, wie viel wir schon erreicht haben, dann fühle ich mich noch mehr bestätigt, dass Praktikum zu machen und wirklich privilegiert, hier sein zu dürfen!

PETA ist toll.

LA ist toll.

Ich bin toll 😉

Macht´s gut und schönes WE!

Lunch bei PETA.

Freunde,

mein Praktikum bei PETA ist ein Traum. Alle sind so nett, die Arbeit macht (zumindest bisher ;)) richtig Spaß und ich fühle mich einfach superwohl 🙂

Und was ganz wichtig ist: ich arbeite für einen mehr als guten Zweck, nämlich für das Wohlergehen von Tieren!!

Ja, ich liebe mein Praktikum 🙂

Jeder neue Mitarbeiter muss Earthlings gucken, das ist ein Ritual hier. Ich hatte es ja schon mal versucht, den Link zum Video direkt an ca. 1000 Leute geschickt und mich dann durch den Film „gefastforwarded“, weil ich so viel Grausamkeit nicht sehen konnte.

In solchen Momenten wuerde ich auch am liebsten nur noch in veganen Supermaerkten einkaufen, in veganen Restaurants essen gehen, etc.

Als ich den Film zum 2. Mal sah, war ich noch geschockter. (und ich habe auch diesmal wieder die Vorspultaste gebraucht…) Wie koennen Menschen nur so grausam sein? Ich bin wirklich so froh, hier bei PETA zu sein. Die Jungs und Maedels machen einen klasse Job und ich find es toll, ein Teil davon zu sein.

Aber jetzt zum Essen. Ich habe Hunger. Ihr auch?

Bei PETA gibt es immer kostenlosen Lunch und hier in LA läuft es so ab, dass man sich entweder Essen kauft oder etwas bestellt.

Oder bei Trader Joe´s einkaufen geht. Not too bad, ge?

Am ersten Tag war ich mit meinem Supervisor hier essen und wir haben einen veganen Burrito mit Soja-Chorizo bestellt. Das Brot bestand sogar aus Vollkornmehl 🙂 Leider habe ich es völlig vergessen, ein Foto vom Essen zu machen.

Da ist ja der Quinoa 🙂

Zum Nachttisch:

Und jetzt mal meine Schublade 😉Nice.

Mein Lunch von heute. Sieht das nicht lecker aus? 😉

Oder auch nicht.

Vollkornreis, franzoesische Linsen und Soja-Chorizo (jaaaaaaa, ich weeeeeeeeeeeeeeeeeeiss, schon wiiiiiiiiiiiiieder Soja! Aber ich will einfach alles ausprobieren), dazu ein einfacher Salat. Sehr lecker. Die Chorizo schmeckt FABELHAFT!

Abends esse ich dann oder Salat.

Morgens gibt’s immer was ganz Feines. Aber das Rezept bekommt ihr erst im naechsten Post 😛

Ich hoffe, bei euch in Deutschland/Oesterreich ist alles gut!

PETA-supporterin Michaela 🙂

Und hier noch etwas Tolles, naemlich ein veganer Lipbalm, den ich am Sonntag in einem Naturladen gekauft habe.

Ich mag den leichten Pfefferminzgeschmack.